Mit Fußreflexzonenmassagen zu mehr Wohlbefinden
Ratgeber

Mit Fußreflexzonenmassagen zu mehr Wohlbefinden

Jul 07, 2019

Nach der traditionellen chinesischen Medizin spiegelt unser Fuß den gesamten Körper. Die entsprechenden Reflexzonen am Fuß können mittels leichtem Druck entspannt werden. So können Sie Beschwerden lindern und Blockaden lösen. Regelmäßige Reflexzonenmassagen führen zu einem besseren seelischen und körperlichem Wohlbefinden.

Bei welchen Beschwerden kann Reflexzonenmassage helfen?

Da die Füße den gesamten Körper widerspiegeln, sind die Anwendungsmöglichkeiten vielfältig. Üblicherweise werden folgende Beschwerden mit einer Fußreflexzonenmassage gelindert:

  • Verspannungen und Verkrampfungen
  • Gelenks- und Wirbelsäulenbeschwerden
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Durchblutungsstörungen
  • Kreislaufstörungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Verdauungsbeschwerden
  • Blasenentzündungen
  • Heuschnupfen
  • Erkältung

Die Wirkung von Reflexzonenmassagen

Der Druck auf die entsprechenden Reflexzonen aktiviert die Selbstheilungskräfte des entsprechenden Organs.Blockaden werden gelöst und das Gewebe gelockert. Somit werden die blockierten Stellen wieder heilsam durchblutet und die Energie kann wieder ungehindert fließen. Der ungehinderte Energiefluss fördert das psychische Wohlbefinden ebenso wie das Physische. Das Immunsystem wird gestärkt und chronische Leiden werden gelindert.

Reflexzonenmassage Anleitung

Fußmassagen können Sie leicht selbst durchführen, während eine Nackenmassage nur schwer selbst zu bewerkstelligen ist. Gut, dass Sie mit einer Fußreflexzonenmassage gleich Ihren gesamten Körper massieren können.

Schritt 1) Eine entspannte Atmosphäre schaffen

Wenn Sie sich selbst oder Ihrem Partner etwas Gutes tun und sich selbst an die Reflexzonenmassage heranwagen wollen, ist eine entspannte Atmosphäre der erste Schritt.

Damit die Seele baumeln kann, können Sie Naturgeräusche oder Entspannungsmusik abspielen. Besonders Delfin-Geräuschund das Rauschen des Meeres sind sehr beliebte Geräuschkulissen.

Ein angenehmer Duft im Raum bringt zusätzliche Entspannung. Nutzen Sie Räucherstäbchen oder Duftkerzen für eine angenehme Raumstimmung. Der Geruch sollte jedoch nicht in der Nase stechen.Ein lediglich subtil wahrnehmbarer Duft reicht völlig aus. Optisch sollte Ihre Umgebung aufgeräumt und sauber sein. Eine chaotische Umgebung stört den Entspannungsprozess. Nehmen Sie sich etwas Zeit und sorgen Sie dafür, während Ihrer Massage ungestört zu sein. Schalten Sie das Handy und die Klingel ab und nehmen Sie sich etwas Zeit für sich.

Schritt 2) Die Füße vorbereiten

Um eine ideale Wirkung zu erzielen, können Sie Ihre Füße aufwärmen. Strecken, beugen, drehen und dehnen Sie Ihren Fuß bevor Sie mit der Massage loslegen. Tragen Sie etwas Massageöl auf und finden Sie eine bequeme Position.

Schritt 3) Mit Druck massieren

Um die Reflexzonen zu aktivieren, arbeiten Sie vor allem mit Druck als mit einer Massage. Die entsprechende Stelle am Fuß können Sie der Grafik entnehmen.

Der rechte Fuß spiegelt die rechte Körperhälfte. Der linke Fuß zeigt die linke Körperhälfte. Drücken Sie sanft mit der Daumenkuppe auf die gewünschte Stelle. Intensivieren Sie den Druck auf ein angenehmes Pensum. Die Stelle sollte keinesfalls schmerzen, ein Druck jedoch spürbar sein. Halten Sie diesen Druck nun zehn bis zwanzig Sekunden lang.

Tipp: Atmen Sie achtsam in die entsprechende Körperregion, um die Wirkung zu intensivieren.

Stichworte